„Von wegen altem Eisen...
...in manchem sind wir
sogar besser”

Agenda

50plus Talk 2017
Termine auf einen Blick mehr
Basel, Bern, Luzern
Olten, St. Gallen, Zürich
Mitgliederversammlung, 17. Januar Luzern, 19.00 Uhr
GV, 18. März, 12.00 Uhr Luzern


weiter ▷

Botschafter/innen

Aschi Peter Aschwanden

alt Kantonsrat (Luzern)

Pia Maria Brugger

Gemeindeschreiberin (Luzern)

Olivier Bucheli

Clean-Tech-Unternehmer (Adligenswil)

Rosmarie Dormann

alt Nationalrätin (Rothenburg)

Heidi Duss

Kantonsrätin (Escholzmatt)

Josef Estermann

Universitätsdozent (Luzern)

Priska Galliker

Kantonsrätin (Luzern)

Emanuel Hochstrasser

Bundesstrafrichter (Luzern)

Paul Huber

Alt Regierungsrat (Luzern)

Walter Lingg

Alt Bürgerrat (Luzern)

Erna Müller-Kleeb

alt Kantonsrätin (Rickenbach)

Ruedi Meier

Alt Sozialdirektor/Stadtrat (Luzern)

Andreas Moser

Kantonsrat (Luzern)

Giorgio Pardini

Präs. Gewerkschaftsbund (Luzern)

Heidi Rothen

Alt Kantonsrätin (Hergiswil)

Michael Rusterholtz

Grossrat (BS)

Rene Schärer

Textil-Kaufmann (Luzern)

Bruno Schmid

Stv. Präsident des Kaufmännischen Verbandes Schweiz

Albert Schwarzenbach

Grossstadtrat (Luzern)

Leonie Schärer

Geschäftsfrau (Luzern)

Hans Rudolf Schurter

Unternehmer (Luzern)

Verena Wicki

Geschäftsführerin (Luzern)

Gary Zemp

Unternehmer

 

Sponsoren

 

Wir freuen uns über Ihr Sponsoring.

 

Demnächst hier.

 

 

Hier gelangen Sie
zum Anmeldeformular

weiter ▷

 

Das sind wir
Der Verein 50plus outIn work Schweiz ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Luzern. Er wurde 2012 von Betroffenen gegründet.

Das wollen wir
Der Verein 50plus outIn work versteht sich als Ansprechpartner von Politik, Sozial- und Arbeitsmarktbehörden, Unternehmen und Sozialpartner rund um den Arbeitsmarkt 50plus. Er vertritt die Interessen der Erwerbslosen, Ausgesteuerten, Sozialhilfe-Empfangenden und den von Altersdiskriminierung Betroffenen.

Statuten

Hauptaufgaben

  • Reintegration in den ersten Arbeitsmarkt durch folgende Angebote
    -  Job-Coching (Standortbestimmung, Bewerbungskompetenzen, Weiterbildungsmöglichkeiten, Empowerment, Vernetzung)

-   Kostenlose Beratungssettings für Alltagsfragen (Umgang mit Behörden, Versicherungen, öffentlichen Institutionen, Informationen über gesetzliche Grundlagen, Verfahrensabläufe und administrative Anforderungen, Wohnungssuche)

-   Angebot an Selbsthilfe-Gruppenaustausch (Erfahrungswissen der Erwerbslosen im Sinne der Arbeitsintegration nutzen)

  • Neuorientierung bzw. Umstieg in einen Lebensabschnitt ohne bezahlte Arbeit
    Lösungsansätze/-Bewältigungsstrategien entwickeln mit Erwerbslosen, für die eine Reintegration in den Arbeitsmarkt aufgrund ihrer individuellen Bedingungen (Alter, Branche, Ausbildung) eher unwahrscheinlich erscheint (Würdevolles Abschiednehmen von der Arbeitswelt, Umstieg in einen neuen Lebensabschnitt).

  • Umdenken im Umgang mit dem Alter und dem Altern fördern
    Unsere Gesellschaft und unsere Belegschaften werden immer älter. Der Anteil der Älteren an der Gesamtbevölkerung wird in Zukunft rapide wachsen. Die Forderung nach einem längeren Arbeitsleben steht gesellschaftlich im Raum. Das erfordert zwingend auf allen Ebenen ein Umdenken im Umgang mit dem Alter sowie entsprechende politische Konzepte und Gesetzesänderungen. Mittels Öffentlichkeitsarbeit und politischen Forderungen machen wir stetig auf den erforderlichen Prozess aufmerksam.

Forderungskatalog an den Bundesrat bzw. Konferenz Alter und Arbeitsmarkt 50plus...mehr

Werden Sie jetzt Miglied und unterstützen damit unsere Arbeit